Header Arbeitsuchende

Zielgruppe: Förderungsbedürftige junge Menschen sowie deren Ausbildungsbetriebe
Ziel: Begründung, Stabilisierung und erfolgreicher Abschluss einer betrieblichen Berufsausbildung
Laufzeit: 01.06.2019 bis 31.07.2022
Standorte: Dessau-Roßlau, Lutherstadt Wittenberg, Köthen, Bitterfeld-Wolfen
Download: Flyer ZaA - Zukunftschance assistierte Ausbildung (in Kürze als Download verfügbar)

 

 

Mit dem Landesprogramm „Zukunftschance Assistierte Ausbildung“ werden Jugendliche mit schwierigen Ausgangsbedingungen und hohem Förderbedarf sowie deren Ausbildungsbetriebe durch entsprechende Vorbereitung und intensive sozialpädagogische Begleitung darin unterstützt, erfolgreich eine reguläre Ausbildung zu absolvieren. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet das Sozialgesetzbuch III §130. Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen.

PHASE I: Ausbildungsvorbereitende Phase

  • Sie erfolgt nur bei Bedarf (Jugendliche, die bereits in Ausbildung sind, starten gleich mit Phase II).
  • Die Zuweisung für die Teilnahme am Projekt erfolgt durch die Agentur für Arbeit.
  • Ziel ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages.
  • Unsere Leistungen umfassen:

FÜR JUGENDLICHE

  • Kompetenzfeststellung und Ermittlung des Unterstützungsbedarfs
  • individuelle und systematische Förderplanung als Grundlage für eine zielgerichtete Unterstützung
  • Einleitung erster notwendiger Interventionen (z.B. Einkommenssicherung, Schuldenbewältigung, Wohnen) - gilt gleichfalls für Phase II
  • Hilfestellung bei gezielter Auswahl, Vermittlung und Durchführung sowie Vor- und Nachbereitung von Praktika in Betrieben (z.B. auch Bewerbungstraining)
  • 2 bis 3 Wochen begleitetes Probearbeiten (Betriebswechsel sind möglich)

FÜR BETRIEBE

  • Unterstützung bei der Akquise von Auszubildenden in Abstimmung mit den Arbeitgeber-Services der Bundesagenturen für Arbeit und den zuständigen Stellen
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation sowie Begleitung und Auswerung der begleitenden betrieblichen Probearbeit
  • Unterstützung bei der Vorbereitung der Vertragsunterlagen (Ausbildungsvertrag)
  • Unterstützung bei Fragen im Zusammenhang mit der Ausbildungsdurchführung

PHASE II: Ausbildungsbegleitende Phase

  • Voraussetzung für den Übergang in Phase II ist ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag.
  • An Phase II können auch Auszubildende teilnehmen, die nicht unmittelbar aus Phase I kommen.
  • Die Zuweisung für die Teilnahme am Projekt erfolgt durch die Agentur für Arbeit.
  • Ziel ist der erfolgreicher Abschluss der Berufsausbildung sowie im Anschluss der Übergang in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.
  • Unsere Leistungen umfassen:

FÜR JUGENDLICHE

  • Begleitung und Unterstützung im Betriebs- und Ausbildungsalltag
  • regelmäßige Reflexion des Ausbildungsverlaufes in Verbindung mit der Förderplanung
  • Unterstützung bei der Erfüllung der Ausbildungsanforderungen (durch Stützunterricht, Krisenintervention, Elternarbeit etc.)
  • Unterstützung bei Prüfungsvorbereitungen sowie bei der Zwischen- und Abschlussprüfung aber auch bei möglichen anderen Qualifizierungsprüfungen (z.B. Staplerführerschein)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung schriftlicher Antragsunterlagen im Rahmen einer Beantragung von Fördermitteln (z.B. Fahrtkostenzuschüsse)

FÜR BETRIEBE

  • Kooperation und regelmäßiger Informationsaustausch mit den Ausbildungsverantwortlichen in den Betrieben und den Berufsschulen und ggf. weitere Institutionen
  • Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten im Rahmen der Ausbildungsdurchführung

Kontakt vor Ort:

  • Dessau-Roßlau: megalearn Bildungswerk gGmbH, Ratsgasse 8, 06844 Dessau-Roßlau,
  • Lutherstadt Wittenberg: megalearn Bildungswerk gGmbH, Lerchenbergstraße 112 / 113, 06886 Lutherstadt Wittenberg
  • Köthen: megalearn Bildungswerk gGmbH, Hallesche Straße 76, 06366 Köthen
  • Bitterfeld-Wolfen: megalearn Bildungswerk gGmbH, Chemieparkstraße 9, 06749 Bitterfeld-Wolfen

Ihre Ansprechpartner an allen Standorten:

  • Cindy Brosinski, T 0172 3413 955, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Heiko Günther, T 0175 3402 786, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

ESF Logopaar 552 q80

Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-­Anhalt.

 

 

ZaA 40
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.